Ich kam zu dir, weil ich nicht mehr weiter wusste!

Ich hatte mich in meinem Leben verloren gefühlt, ich hatte nicht mehr den Mut und die Kraft den nächsten Schritt meiner Heilung zu gehen, im Prinzip meine Vergangenheit hinter mir zu lassen, um weiter gehen zu können! Es fiel mir sehr schwer, meinen Ahnen zu danken und ihre Geschenke anzunehmen, ja ich wollte diese wirklich nicht sehen, da ich mir sicher war, dass sie alle böse sind bzw. waren und ich deshalb in diesem Zustand bin! Zudem wollte ich gerne lernen, Anderen zu helfen, mit ihrer Seele zu kommunizieren und auf diese innere Stimme zu hören, doch ich wusste da auch nicht wie?

Durch die Arbeit mit dir habe ich angefangen, meine Ahnen anzurufen und anzunehmen, egal wie sie waren! Da ich von ihnen abstamme, habe ich verstanden, dass ich was sie sind und waren in mir habe (das Gute und Böse). Die “bösen Ahnen” sind gar nicht böse, sondern nur hilflos und geben nur das weiter, was sie selber gelernt haben! Ihnen zu vergeben, heißt mir zu vergeben und somit meine eigene Identität zu finden!

Du hast mir Menschen in meinem Leben gebracht, die mir geholfen haben, meine Geschichte besser zu verstehen und du gabst mir die Kraft tiefer hinein zu schauen!

Ich bin heute stärker und mutiger geworden. Ich verstehe mehr, dass Licht und Schatten zusammen gehören, beides zu integrieren ist meine Aufgabe und Bestimmung (nicht dass ich böse bin, sondern ich habe diese Anteile auch in mir, DNA Prinzip, nur das Licht zu sehen und den Schatten zu ignorieren bedeutet urteilend zu sein).

Ich habe geschafft mein Blog zu veröffentlichen, ich bin mir meiner Kreativität bewusst und bin bereit diese nach außen zu spiegeln!

Ich arbeite jetzt mit Kindern zusammen und die spüren eindeutig, dass ich ehrlich zu mir bin und respektieren mich trotz Rollstuhl und dunkle Hautfarbe!

Ich werde im Außen nicht mehr angegriffen (Rassismus), im Gegenteil, ich werde gesehen und man hilft mir gerne und man freut sich, mich zu sehen!

Ich kann viel besser mit Widerstand umgehen, da ich jetzt weiß, dass es immer eine Lösung gibt und meine Seele genau diese braucht, um zu wachsen!

Eh, plötzlich bin ich bereit, das mit der Welt zu teilen, ich habe bald meine Weltmeisterschaft und ich bin cooler als letztes Jahr!!!!

Meine Heilung geht voran, meine Beine freuen sich und sind wirklich bereit, selber zu laufen!

Eine neue Wohnung ist fast greifbar und wenn nicht, ist das auch nicht schlimm!

Du hast mir die Tür aufgemacht und nun laufe ich mit Freude alleine hinein

Aminata Aminger | Mannheim, Deutschland (November 2018)

www.irieocean.com

Silberpfad – der etwas andere Workshop für weibliche „Schmuck-Stücke“

Ich kenne mich gut genug, um zu wissen: alles was ich mit den Händen tue, bleibt mir viel nachdrücklicher, als wenn ich es nur im Kopf verstehe, also fand ich Giselas Silberpfad [Transformations] Workshop- Angebot sehr spannend und meldete mich kurzfristig an.

Aber all das an einem einzigen Tag – kann das gehen? Es ging hervorragend!!!
Der Tag ist klar strukturiert., mit Hilfe von Begriffen und Fragen kommt man schnell zum Kernthema, der Wechsel zwischen Denken, Sprechen und der kreativen Arbeit am Schmuckstück läßt die Zeit im Nu vergehen, ohne dass Stress aufkommt, ( anstrengend ist es aber schon!)

Gisela ist von Anfang bis zum Ende unglaublich aufmerksam und als Person sehr präsent im Zuhören, Nachfragen, Zusammenfassen und Anleiten.
Ich kann mich nicht erinnern, wann mir ein Gegenüber jemals so einen Raum eröffnet und bis zum Ende des Tages gehalten hat…

Es waren mein Anliegen, meine Einsichten, meine Arbeitsschritte, meine Ängste und Zweifel beim Gestalten des Schmuckstückes und mein fortschreitender Prozess, dank Giselas behutsamer, manchmal auch nachdrücklicher Unterstützung: es war wirklich MEIN TAG!

(Übrigens kamen auch Essens- und Kaffeepause nicht zu kurz!!)

Natürlich war ich mega stolz und glücklich als ich meinen ersten, selbstgefertigten Silberschmuck anlegte, und erst recht, als meine Freundin am nächsten Tag „die beiden Schmuckstücke“ gebührend bewunderte!

Beeindruckend war für mich, dass ich mir bei der Arbeit am Schmuck wie über die eigene Schulter schauen konnte, und fortlaufend erlebt habe, wie ich in Prozessen nun mal so bin…wo ich gerne „hängen bleibe“, wo ich anfange, an mir zu zweifeln, was mir dann weiter hilft, wieviel Geduld ich aufbringe, wo und wann ich Unterstützung brauche und nachfragen muss, bis hin zu „darf ich mich jetzt wirklich freuen“ und ist das Schmuckstück gelungen und gut genug…..

Es ist mehr als gelungen, es ist wie ein Teil von mir, und war mir inzwischen in einigen schwierigen Situationen ein wertvoller, fassbarer Anker, um bei mir zu bleiben!

Liebe Gisela, von ganzem Herzen Dank!

Claudia F. | Karlsruhe, Deutschland (September 2018)

Alchimie eines verregneten Sonntags.

Liebe Gisela,
bei meiner Rückkehr in die Normandie war ein weisser , weicher Schneeteppich ausgerollt und anscheinend klirrende Kälte.
Mir jedoch war ganz warm, etwas pulsierte und loderte weiter in mir.
Wenn immer ich auch das kleine Schmuckstück , am Silberperlen- Kettchen um meinen Hals, oder das kleinen Sternenherz das lustig und frech am Handgelenk baumelt, kurz berühre ,wiederholt sich das Erlebnis der Feuerkreation: ein aprikosenfarbenes Leuchten kommt aus mir, hüllt mich ein und zaubert ein Lächeln in mein Gesicht.
Ich hüte und freue mich über diesen Schatz nun schon mehrere Tage und hoffe ihne lange behalten zu dürfen und werde die freudige Energie die er enthält auch hier und da mit jemand teilen, denn das ist die Garantie dass er seinen Zauber nie verliert.

Dir und Silke noch einmal ganz herzlichen Dank für diesen, für mich so besonderen, Workshop am Sonntag.
Seid lieb umarmt.
Ute Ute A. | Normandie, Frankreich (Februar 2018)

Liebe Gisela,
in deinem Workshop habe ich in mir drin ganz tief eine Zufriedenheit, Erfüllung und Begeisterung gespürt. Ich bin sehr ruhig geworden, habe absolut meine Mitte gefunden und hab noch mal gespürt: Wenn ich mich ganz auf eine Sache einlasse, dann habe ich der Welt auch was zu geben. Besonders der Prozess des Brennens war wie eine Transformation – da habe ich noch mal ganz deutlich etwas umgewandelt, vom Außen ins Innere, und das Ganze ist dann sichtbar geworden in Form des Schmuckstücks.
Das zweite, was ich ganz beeindruckend fand: zunächst sitzt man da und denkt, „Boa, ich kann das gar nicht, aber ich versuch’s mal.“ Und dann hinterher das Gefühl, nachdem man das Schmuckstück gebrannt hat: „Wow, was ganz Tolles ist dabei herausgekommen, ich darf stolz sein!“
Du bist genau die richtige Frau, die Menschen zu so etwas anleiten kann, zu so einem Prozess der Transformation. Mit einer absoluten Ruhe, immer wieder mit einer ganz wertschätzenden Bestätigung. Wenn jemand Hilfe braucht, dann bist du zwar da, aber du machst es nicht für die Leute, du führst sie, begleitest sie, regst sie an. Jeder soll sein eigenes Ding machen, doch du stehst aber mit Worten, mit Bestätigung zur Seite – auf eine ganz wertschätzende und liebevolle Art und Weise.

Absolut empfehlenswert! Ich kann deinen Workshop nur jedem ans Herz legen – mögen noch ganz, ganz viele Menschen diese wunderbare Erfahrung mit dir machen! Susanne Mark | Bad Sooden, Deutschland (Oktober 2017)